Medien


Kostenlose Bücher (voraussichtlich ab 2019)


Die ich liebe – Der Brief Jesu an Laodizea

von Erhard Müller

 

In gefahrvollen und entscheidenden Zeiten sandte Gott besondere Botschaften an die Welt oder an sein Volk, um sie zu warnen, zu führen, enzuladen und um zu retten. Das tut er erst recht in der Zeit vor Jesu Wederkunft. Für Siebenten-Tags-Adventisten ist die dreifache Engelsbotschaft aus Offenbarung 14,6–13 wichtger Bestandteil des Missionsauftrages. Dennoch haben wir es versäumt einen ebenso wichtigen Text zu beachten: Offenbarung 3,14–22, die Botschaft an Laodizea. Der Herr selbst sendet diese Warnungsbotschaft an seine Gemeinde: »Sie ist dazu bestimmt, das Volk Gottes aufzurütteln, ihm seinen Rückfall zu offenbaren, es zu eifriger Reue führen, damit sie mit der Gegenwart Jesu gesegnet würden und vorbereitet seien für den lauten Ruf des dritten Engels.« (E. G. WHITE, TESTIMONIES, BD. 1, S.186) Jesus macht der Gemeinde – dir und mir – nicht nur den gefährlichen Zustand deutlich, sondern zeigt auch den Ausweg auf. Dieses Buch will dazu anregen, die Botschaft Jesu an Laodizea selbst zu studieren und zu entdecken, was Jesus darin offenbart und anbietet – und die Echtheit seiner Angebote zu erleben.

 

 Leseprobe

 



Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Die sieben Sendschreiben Jesu an seine Gemeinde

 

In einer säkularen Welt müssen sich die Nachfolger Christi behaupten und für ihren Glauben rechtfertigen. Nicht wenige Christen haben ihren Glauben aufgegeben, viele Kirchen haben sich weltlichen Bräuchen angepasst und so manch einer fragt sich, ob Christus seine Gemeinde vergessen hat. Hat Jesus das Ruder noch in der Hand? Ist er noch da?
Der Herr der Gemeinde lässt wissen: »Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an.« (Offb. 3,22) Er wartet nur darauf, dass seine Gemeinde ihn sucht und die Ohren aufsperrt, für das, er zu sagen hat. In den sieben Sendschreiben an die Gemeinde offenbart Jesus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Er lobt und tadelt seine Gemeinde, ruft sie zur Umkehr auf, wo sie abtrünnig wird, er warnt sie vor den Gefahren und macht allen ein unfassbares Angebot: »Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen.« (Offb. 3,21) Christus steht vor der Tür. Bist du bereit ihn zu empfangen?

  




Der Genesis Code enträtselt

von Stephen Bohr

 

Was ist der Genesis Code? Stephen Bohr nimmt den Leser auf eine Reise durch Prophetien der Bibel und zeigt einen neuen Blickwinkel auf. Dabei zeigt er den roten Faden auf, der bei Mose beginnt und in der Offenbarung Jesu auf ein großes Ereignis hindeutet. Der Genesis Code betrifft jeden Einzelnen von uns. 

 

 


 

Der Genesis-Code enträtselt

 

Stephen Bohr

 

Warum existieren wir? Was ist das Ziel unserer Existenz? Fast jeder hat sich mit diesen Fragen beschäftigt – und es gibt unzählige Theorien darüber. Während die eine Meinung beinhaltet, dass wir aus dem Nichts kommen und wieder ins Nichts gehen, steht der Gedanke gegenüber, dass unser Dasein ein Schöpfunsgakt Gottes ist und einen Zweck verfolgt und ein bestimmtes Ziel hat, dem wir uns unweigerlich nähern.

Das erste Buch Mose, Genesis genannt, berichtet vom Schöpfungsakt Gottes und somit von den Ursprüngen unserer Welt und den Geschehnissen, die unsere Welt in den jetzigen Zustand versetzten. Doch es geht nicht nur um das 1. Buch Mose. Es geht um das ganze Bild.

 

In dem vorliegenden Buch enträtselt Stephen Bohr den Genesis-Code und zeigt, basierend auf 52 Vorträgen, auf, dass das erste Buch Mose einen Code enthält, mit dem die Ereignisse bis in unsere Zeit – und darüber hinaus – entschlüsselt werden können. Wie ein Samenkorn entfaltet sich der Genesis-Code vom ersten Buch Mose bis hin zur Offenbarung, wo er seine höchste Entwicklung erreicht, und verzweigt jedes einzelne Buch der Bibel auf faszinierende Weise miteinander. 

 

Leseprobe

Näheres zum Autor


Matthäus 24

von Stephen Bohr

 

Die Endzeitrede Jesu ist eine der spannendsten Überlieferungen aus dem Munde Jesu. Für wen galt sie? Waren nur die Jünger davon betroffen? Wollte Jesus nur die Zerstörung Jerusalems ankündigen oder war da noch etwas größeres? Diese und weitere Fragen beantwortet Stephen Bohr in diesem spannenden Buch. 

 

 


 

Matthäus 24

 

Stephen Bohr

 

Es gibt vermutlich kaum ein anderes Thema, das die Gedanken der Menschen seit Jahrhunderten fesselt: Das Ende der Welt. Unzählige Printmedien und Filme greifen dieses Thema in verschiedenen Interpretationen auf. Doch wer kann tatsächlich zuverlässige Aussagen zu diesem Thema machen? Gibt es überhaupt ein Ende der Welt oder ist alles nur Panikmache? Und wenn es ein Ende gibt, gibt es Warnsignale?

Jesus Christus, der größte Prophet, sprach in Matthäus 24 über das Ende der Welt. Mit unfassbaren Schilderungen versetzte Jesus die Jünger in Staunen und Entsetzen. Galt seine Endzeitrede nur den Jüngern oder haben sie auch noch uns etwas zu sagen?

In dem vorliegenden Buch befasst sich Stephen Bohr, basierend auf 14 Vorträgen, mit den wichtigsten Aspekten der Endzeitrede Jesu in Matthäus 24 und entfaltet anschaulich Jesu wichtigstes Anliegen.

  

Leseprobe

Näheres zum Autor


Die letzte Schlacht

Von Robert Olson, Ellen White

 

Dieser Band enthält gesammelte Aussagen Ellen White zu endzeitlichen Ereignissen, die vom Autor für das Fach »Geist der Weissagung« am Pacific Union College zusammengetragen wurden. Es handelt sich um Aussagen, die in diesem Umfang bisher unveröffentlicht sind. Sie dienen als Sammlung zu den Prophezeiungen, die sich noch vor der Wiedekrunft Jesu erfüllen werden. Es war der Wunsch von Robert Olson, dass die Schriften von Ellen White einem großen Kreis zur Verfügung stehen. Möge dieses Buch einen Anreiz bieten sich näher an Christus zu binden und sich auf die letzten Ereignisse vorzubereiten.


 

 Die Wiederkunft Jesu ist das große Ereignis, auf das sich jeder echte Christ freut. Doch bevor Jesus wiederkommen kann, müssen sich Eriegnisse erfüllen, die in der Prophetie vorausgesagt sind, das Bildnis der Tieres, das Malzeichen des Tieres und viele weitere Ereignisse stehen uns noch bevor. Sind wir auf sie vorbereitet? Wie werden die letzten Ereignisse ablaufen? Was ist der Spätregen und was ist der laute Ruf? Wie hängen sie zusammen? Wie wird die Sonntagsheiligung erzwungen? Diese und viele weitere Fragen werden in diesem Band der Zeugnisse behandelt und beantwortet. Die Antworten liefert keine menschliche Philosophie, sondern der Geist der Weissagung. Aus inspirierter Feder erfahren wir, was auf uns zukommt und wie wir uns und unsere Kinder darauf vorbereiten können, Jesus zu begegnen.

 

Robert W. Olson, ehemals Lehrer und Leiter des Ellen G. White Treuhänderausschusses, hat in diesem Buch die wichtigsten Aussagen des Geistes der Weissagung zur großen Krise zusammen, die jeden Adventisten auf Herz und Nieren prüfen wird. Dieses Buch soll dabei helfen, sich auf die letzten Ereignisse vorzubereiten und die Zeichen der Zeit zu erkennen.

 

Leseprobe 

 

Taschenbuch, 190 Seiten 

Korrigierte Auflage 2019

 

 


Die 10 Worte

 

 

Die 10 Worte 

Flyer zur Sabbat-/Sonntagfrage

 

Dieser Flyer räumt mit den Mythen über den biblischen Sabbat auf. Ziel ist es aufzuzeigen, welcher Tag der biblische Sabbat ist und welche Rolle der Sonntag dabei spielt. Dabei wird ein vergleich der Katechismen und den Zehn Geboten gemacht und die Unterschiede aufgezeigt. Zusätzlich enthält der Flyer einen Überblick über theologische Stellungnahmen zum Thema Sabbat/Sonntag und welche Rolle Christus dabei spielt. Der Flyer eignet sich gut für Gespräche über das Thema oder zum Verschenken. 

 

8 Seiten

DIN lang Format

50er Packung je 8,90€ zzgl. Versand

 

 



22 Gründe für die Sonntagsfeier?

 

Fragen und Antworten aus biblischer Sicht 

 

Viele Christen feiern Sabbat, doch es ist nicht der Sabbat, den Gott eingesetzt hat, sondern ein falscher Sabbat. Diese Broschüre erklärt, warum es 1. nicht egal ist, an welchem Tag wir Gott anbeten; 2. welcher Tag der echte Sabbat ist, 3. wer an dem falschen Sabbat angebetet wird und 4. was das alles mit uns und Christus zu tun hat. 

 

 


Es ist Aufgabe dieser Broschüre sich mit den meistgenannten Argumenten in dieser Auseinandersetzung zu befassen und zu überprüfen. Der Maßstab, an dem die Argumente gemessen werden, ist die Bibel – die alleinige Grundlage des christlichen Glaubens. Sehen Sie selbst, ob die Antworten stichhaltig sind.

 

 

 

Leseprobe